Feuerwehrleute aus Inca und Sóller retteten die Kletterer aus ihrer misslichen Lage bei Bunyola. | Bombers Mallorca

Mallorcas Feuerwehrleute "Bombers" haben in der Nacht zum vergangenen Dienstag fünf Kletterer gerettet, die auf dem Berg Sa Gubia bei Bunyola im Nordwesten der Insel gefangen waren. Anscheinend blieben die Sportler nach einer Kletterübung an einer Klippe hängen. Sie konnten sich zwar nicht alleine befreien, aber Hilfe alarmieren.

Nach Angaben der Feuerwehrleute dauerte die Rettung aufgrund der Sichtverhältnisse bei Nacht und aufgrund des schwierigen Zugangs zum Ort rund fünf Stunden. Zur Verstärkung rückten auch Trupps aus Inca und Sóller an. Guardia Civil und ein Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort. Verletzt wurde niemand.

Ähnliche Nachrichten

Der mehr als 600 Meter hohe "Puig de Sa Gubia" im Tramuntana-Gebirge ist bei Kletterern wegen seiner steilen Abbrüche beliebt. Abenteuerlustige suchen auf Mallorca immer wieder Routen abseits der normalen Touristenpfade. Erst vor zwei Wochen haben Feuerwehrleute ein junges Touristenpaar aus dem Wildbach "Torrent de Pareis" bei Escorca im Westen der Insel gerettet.