Nach Immobilienbetrug in Kolumbien verhaftet

| Bogotá |
Der Hauptverdächtige im Immobilienbetrugsfall auf Mallorca.

Der Hauptverdächtige im Immobilienbetrugsfall auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Ein auf Mallorca wegen groß angelegten Immobilienbetrugs gesuchter und nach Kolumbien geflüchteter Spanier mit den Initialen C.G.R. ist am Mittwoch in Lateinamerika festgenommen worden. Er hatte sich dort versteckt.

Der Mann steht im Verdacht, gemeinsam mit Komplizen Immobilien ab Plan verkauft zu haben, ohne jedoch über Baugenehmigungen oder Grundstücke zu verfügen. Rund 200 Käufer sollen auf diese Art um mehrere Millionen Euro betrogen worden sein. Im September 2018 hatte es acht Festnahmen gegeben. Zwei Beteiligte sind noch inhaftiert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.