Kilometerlanger Stillstand auf Mallorca

| | Palma, Mallorca |
Das Bild der Überwachungskamera an der Autobahnabfahrt El Molinar zeigt, wie es am Donnerstagmorgen auf der Flughafenautobahn au

Das Bild der Überwachungskamera an der Autobahnabfahrt El Molinar zeigt, wie es am Donnerstagmorgen auf der Flughafenautobahn aussah. Auf der Via de Cintura war es nicht besser.

Foto: Dirección General de Tráfico

Am Donnerstagmorgen ist der Verkehr rund um Mallorcas Metropole Palma mal wieder kollabiert. Zahlreiche Autofahrer verbrachten viel Zeit in langen Staus.

Dass der Verkehr auf Palmas Flughafenautobahn sowie auf der Umgehungsstraße Vía de Cintura zähflüssig läuft, ist vor allem morgens nichts Besonderes. Eltern bringen ihre Kinder zur Schule, dazu kommt der normale Berufsverkehr.

Am Donnerstag sorgte aber ein Unfall auf der Autobahn Palma – Llucmajor, die auch zum Flughafen führt, dafür, dass sich der Verkehr Richtung Airport kilometerlang staute. Bis hinter dem an der Vía de Cintura liegenden Friedhof rollte die Blechlawine nicht nur langsam, sondern die Autos standen zum Großteil.

Das Problem sei gewesen, dass die verunfallten Autos von der Straße geschafft werden mussten. Schwerer verletzt worden sei bei dem Unfall niemand.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor etwa 18 Stunden

Man erinnere sich an den Film Superstau

Majorcus / Vor 1 Tag

Es sollte verboten werden, nicht alleine zu fahren - denn Stau ist ein Grundrecht wie Weltkulturerbe!

Mats / Vor 1 Tag

In Stuttgart steht man durchschnittlich 108 Stunden pro Jahr im Stau - ein kleiner Kurzurlaub !!!!!! Und der Wahnsinn: Die Meisten haben sich schon daran gewöhnt und hinterfragen nicht was sie daran ändern könnten.