Gefährlicher Radweg von Sa Ràpita soll sicherer werden

| | Sa Ràpita, Mallorca |
Der Radweg führt direkt am Meer entlang.

Der Radweg führt direkt am Meer entlang.

Foto: UH

Die Straßenverwaltung des Inselrats von Mallorca hat zugesichert, den Radweg des Küstenorts Sa Ràpita im Süden von Mallorca sicherer zu gestalten. "In Bälde" soll dort ein Holzgeländer zum Schutz der Radfahrer aufgestellt werden. Einen genauen Termin nannte die Behörde allerdings nicht.

Im Juli vergangenen Jahres kündigte die Dezernentin für Infrastruktur, Mercedes Garrido, bereits an, einen Übergangszaun errichten zu wollen. Geschehen ist bisher allerdings nichts.

Gerade im Sommer drängen sich an der Küstenstraße Autos und Fahrräder dicht nebeneinander. Die Höchstgeschwindigkeit wurde bereits auf 40 Kilometer pro Stunde gesenkt und ein Überholverbot eingeführt.

Im Juni wurde dort eine 15-jährige Radfahrerin überfahren. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Theo / Vor 4 Monaten

@Mallefan, natürlich könnte man das Bild auch machen wenn der Radfahrer rechts fahren würde. Blöd nur dass dann der Radfahrer in den Fotografen reindonnern würde.

frank / Vor 4 Monaten

Es wäre schon beruhigend, wenn diese sogenannten Radrennsportler während dem fahren nicht telefonieren oder mit 3 Mann in einer 4er Gruppe n i c h t nebeneinander fahren .Bei den Straßen/und Fahrverhältnissen braucht man sich dann auch nicht zu wundern, wenn jede Saison einige angefahren werden........

mallefan / Vor 4 Monaten

super Aussage Theo.Man kann auch das Bild machen,wenn der Radfahrer rechts fahren würde...

Metti / Vor 4 Monaten

Öm PS, Radrennsportler benutzen grundsätzlich die normale Strasse, nicht die dafür vorgesehenen Radwege. Weil diese Sportler die Strasse als "ihr" Trainingsgerät betrachten. Da der Sportler immer in Bewegung bleiben muss, haben sie immer Vorrang vor allen anderen Verkehrsteilnehmern. Wenn man DAS einmal begriffen hat, versteht mal vieles

Heinz / Vor 4 Monaten

Was ist daran falsch? Erstaunlicherweise fährt der Radfahrer auf dem Radweg! Zwar nícht rechts aber immerhin.

Theo / Vor 4 Monaten

Super Aussage PS. Warum fährt denn der Radler soweit links? Rate mal! Vielleicht weil da einer auf dem Radweg stand der das Bild gemacht hat?

PS / Vor 4 Monaten

Wie auf dem Foto zu sehen kennen viele dieser "Möchtegernrennradprofis" noch nicht einmal die Regel: rechts fahren. Wer öfters in Sa Rapita ist kann auch beobachten wie ganze Pulks nicht den Radweg sondern die Straße nutzen. Radfahrer machen nur ca. 0,2 % der Touristen auf Mallorca aus - sorgen aber durch ihr Verhalten für mindestens 50 % des Ärgers durch Touristen bei Einwohnern und anderen Besuchern.