Palma spritzt sechs Millionen in Playa-Aufmöbelung

| Palma, Mallorca |
Schlaglöcher am Ballermann sind ein allgemeines Ärgernis.

Schlaglöcher am Ballermann sind ein allgemeines Ärgernis.

Foto: Ultima Hora

Für die Aufmöbelung der Infrastruktur an der Playa de Palma de Mallorca investiert Palma de Mallorca sechs Millionen Euro. Zu den vorgesehenen Arbeiten gehören unter anderem die Asphaltierung diverser Straßen und die Optimierung der öffentlichen Beleuchtung, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. So viel sei innerhalb einer Legislaturperiode noch nie für diese bei Deutschen so beliebte Zone ausgegeben worden, hieß es. Es handele sich um 45 Prozent mehr Geld als die Mittel, die die konservative Vorgängerregierung für das Urlaubergebiet ausgegeben habe.

Was die Beleuchtung anbelangt, so konzentriert man sich vor allem auf die Viertel El Molinar, Can Pastilla, Les Meravelles und S'Arenal. Was die Asphaltierung von Straßen angeht, so werden die Straßen in zweiter Meereslinie an der Playa de Palma bevorzugt. Auch in Can Pastilla werden zahlreiche Straßen auf Vordermann gebracht.

Mit der unverhofften Investition kurz vor Ende der Legislaturperiode kommt die Stadt den Anwohnern und dem Hoteliergewerbe entgegen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hennes Junkerfrau / Hace 9 months

Dann kommen hoffentlich ordentliche Querschwellen auf die ersten Meereslinie ! So etwa alle 25 Meter . Damit die Pulkfahrerei und die Rekordversuche der unbelehrbaren Radfahris endlich aufhören .

Paul / Hace 9 months

Sagen sie schon seit Jahren, immer wieder, passieren tut nichts. 2.Linie dreckig und runtergekommen, Müllcontainer überall überfüllt, Schlaglöcher etc. etc. etc.