Palmesaner soll 12.000 Euro ans Tierheim zahlen

| | Palma, Mallorca |
Bartomeu Ferrà liegt derzeit im Krankenhaus.

Bartomeu Ferrà liegt derzeit im Krankenhaus.

Foto: Iris Luque

"Die wollen mich ruinieren", sagt Bartomeu Ferrà aus Coll d'en Rabassa. Der Senior soll 12.000 Euro an die Stadt Palma zahlen, weil er das Tierheim Son Reus gebeten hatte, seine 22 Katzen aufzunehmen.

Ferrà lebt allein mit seinen Tieren, er musste ins Krankenhaus und hat niemanden, der sich um die Katzen kümmert. "Damit sie versorgt sind und die Nachbarn sich nicht gestört fühlen, rief ich bei der Stadt an", erzählt der Mann, der seit über einer Woche im Krankenhaus liegt. "Mir wurde zwar gesagt, dass es etwas kostet, aber auch dass die Katzen nicht allein bleiben können."

Seitdem bekomme er Anrufe von der Stadt, dass er 12.000 Euro für die Aktion bezahlen soll. "Ich bekomme doch nur eine kleine Rente, das kann ich mir nicht leisten", klagt Bartomeu Ferrà. Er sei verzweifelt und wütend.

Von Seiten der Stadt wollte man den Fall aus Datenschutzgründen nicht bestätigen. Die Gebühr für das Abholen und Aufnehmen einer Katze aus einer Wohnung liege bei 120 Euro, hinzu kommen Kosten für Impfung und Kastration, wenn dies nötig sei. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor 8 Monaten

Monalisa - Abzocke schon, aber besser alle Katzen ins Tierheim... 22 solcher Tiere in der Wohnung ist schon ganz schö dümmlich!

monalisa / Vor 8 Monaten

Und woher wißt Ihr, daß die Katzen nicht längst kastriert, geimpft, entfloht und entwurmt sind? Das ist Abzocke

Martin / Vor 8 Monaten

Deine Rechnung ist leider nicht ganz vollständig, Gecko. Abholung und Aufnahme der Katzen (22 x 120 = 2.640) dazu Impfung und Parasitenbehandlung ( geschätzt 22 x 80 = 1.760) dazu Kastration (sonst bleibt es nicht bei 22 Katzen) (geschätzt 22 x 130 = 2.860) dazu die Pensionskosten (geschätzt 22 x 7 = 154 pro Tag!) Macht 1.078 pro Woche. Sind die Tiere 2 Wochen dort kommen wir also auf rund 9.500 Euro. Bei dieser Rechnung bin ich von eher niedrigen Sätzen ausgegangen. Die Sätze hier in Deutschland sind deutlich höher.

Gecko / Vor 8 Monaten

Rechnen wir nun mal 250 Euro pro Katze inkl Impfung und Wurmkur, dann komme ich bei 22 Katzen erst auf 5`500 Euro. Also zu was werden denn die restlichen Tausender gebraucht?? Rechnen wir mal 2 Euro pro Tag dazu, nach dem er zwei Wochen im Spital war, so komme ich auf weitere 308 Euro pro Woche. Hier hinkt was gewaltig hinterher. Das gäbe dann für einen Monat den Kostenaufwand von 6732 Euro ....... Ich bitte dann mal zur Stellungnahme

frank / Vor 8 Monaten

Er alleine mit 22 Katzen....... Hätten es nicht 2 auch getan ??? Trotzdem gute Besserung.

Heinz / Vor 8 Monaten

Na dann verkauf mal die "Sachen". Wer sich 22 ( in Worten: zweiundzwanzig ) solche Tiere hält muß auch die Konsequenzen trage!!!