Drogenhund spürt kiloweise Koks in Palmas Hafen auf

| Palma, Mallorca |
Blick auf eines der Drogenpäckchen.

Blick auf eines der Drogenpäckchen.

Foto: Ultima Hora

Einem Drogenhund der Guardia Civil ist es zu verdanken, dass am frühen Dienstagmorgen im Hafen von Palma de Mallorca fünf Kilogramm Kokain gefunden wurden. Zwei Marokkaner hatten die Drogen laut einer Pressemitteilung vom Mittwoch im doppelten Boden ihres Autos auf der von Barcelona kommenden Fähre deponiert.

Der Hund schlug bei der Ausfahrt aus dem Schiff bei einer Routinekontrolle erst an, nachdem bei einer oberflächlichen Untersuchung des Fahrzeugs nichts entdeckt worden war. Laut der Guardia Civil hat das Kokain einen Wert von 300.000 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 4 Monaten

Endlich mal eine positive Meldung. Wenn man bedenkt, daß die gefundenen Drogen aber nur ein Bruchteil der Menge ist, die hier täglich ankommt, ist daß echt erschreckend.