Tausende Weichtiere in Port de Sóller angespült

| Port de Sóller, Mallorca |
Im Hafen von Sóller wurden wieder Tausende "Velas de mar" angespült.

Im Hafen von Sóller wurden wieder Tausende "Velas de mar" angespült.

Foto: Lluc Garcia

Tausende kleine blaue Weichtiere sind im Hafen von Sóller am Montag angespült worden. Obwohl es sich um ein wiederkehrendes Phänomen im Mittelmeer handelt, sorgen die "Barquetes de Sant Pere", wie sie auf Mallorca in Anlehnung an kleine Boote genannt werden, immer wieder für Erstaunen.

Vermutlich vom Wind getrieben, wurden die muschelförmigen "Vela de mar" an die Küste gespült und verendeten dort. Der Sand wird dabei mit einem blauen Gelatinemantel überzogen, der bei der Zersetzung in der Sonne einen starken Geruch abgibt. Die Reste wurden bereits von Reinigungsdiensten entfernt.

Die blauen Meerestiere sind für Menschen trotz ihrer kleinen Tentakel ungefährlich. Die kleinen Greifarme verwenden sie zum Einfangen von Plankton. Mit einer Art Segel am Körper können sie sich an der Meeresoberfläche gut bewegen, weshalb sie im Frühjahr häufig zu Tausenden an Küsten gelangen.

Die "Vela de mar" wird oft mit der verwandten quallenartigen Portugiesischen Galeere verwechselt, die, wenn man mit ihr in Kontakt kommt, durchaus ernste Verletzungen bei Mensch und Tier hervorrufen kann.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.