Nerviges Kälteintermezzo sucht Mallorca heim

| Mallorca |
Richtig anheimelnd ist es auf Mallorca derzeit nicht.

Richtig anheimelnd ist es auf Mallorca derzeit nicht.

Foto: Ultima Hora

Der kalendarisch schon verflossene Winter mutet Mallorca seine letzten Zuckungen zu. Am Donnerstag werden nach fast 20 Grad am Mittwoch nur noch allerhöchstens 15 Grad erreicht. Ein direkt vom Nordpol auf die Insel strömender Wind bewirkt, dass sich alles noch viel kälter anfühlt. In der Nacht zum Freitag stürzt das Quecksilber auf nur noch 4 Grad.

Dieses Kälte-Intermezzo endet allerdings bereits am Freitag. Dann sollen die Werte bei Südwind wieder auf 17 Grad und am Samstag auf 18 Grad steigen. Manchmal scheint die Sonne, manchmal ist es bewölkt.

Der März verlief laut einer Pressemitteilung der Meteorologen von Aemet auf der Insel im normalen Rahmen. Die Durchschnittstemperatur betrug 12,5 Grad. Die Höchsttemperaturen lagen allerdings ein wenig über den für die Jahreszeit üblichen Werten. Die Tiefstwerte waren dafür etwas niedriger.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

horst wich / Vor 3 Monaten

der klimawandel geht auch an mallorca und den anderen insejn nicht vorbei,ist eben natur

Ines / Vor 4 Monaten

Der deutlich zu warme Frühling kündigt sich an.