Deutsche räumen Trockensteinparadies auf

| | Barrenc de Binaraix |
Die Schlucht bei Sóller ist ein beliebtes Wandergebiet.

Die Schlucht bei Sóller ist ein beliebtes Wandergebiet.

Foto: L. Terrasa

Zehn deutsche Touristen und Residenten haben in der vergangenen Woche im Barranc de Binaraix aufgeräumt. Die Schlucht bei Sóller gilt als eine der schönsten Landschaften der Insel. Zusammen mit Freiwilligen der Umweltorganisation Amics de la Terra setzten sie in Can’n Silles eine Trockensteinmauer instand und befreiten Olivenbäume von schädlichem Bewuchs.

Begleitet wurden die Aktivitäten von Informationen über die Serra de Tramuntana und die Trockensteintechnik. Es war der vierte und letzte Aktionstag im Rahmen eines Pilotprojekts, das Amics de la Terra im Oktober 2017 gestartet hatte, um herauszufinden, wie Touristen in den Schutz des Weltnaturerbes eingebunden werden können.

Das Projekt ist eine Kooperation mit der deutschen Naturschutzorganisation BUND und des Tourismusberatungsunternehmens BTE. Finanziert wurde es von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Die Ergebnisse werden am 16. April ab 16.30 Uhr im Centro Capvespre in Sóller präsentiert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.