Dauerärger um Hundewiese in Palma

| | Palma, Mallorca |
Anwohner von Son Real fühlen sich von bellenden Hunden gestört.

Anwohner von Son Real fühlen sich von bellenden Hunden gestört.

Foto: UH

Seit zwei Jahren schon beschweren sich die Anwohner von Son Real über das Gebelle von einer nahe gelegenen Hundewiese. Hundebesitzer würden zu jeder Tages- und Nachtzeit mit ihren Vierbeinern dorthin kommen, obwohl der Platz offiziell nur von 8 bis 22 Uhr geöffnet ist.

Die "Lösung": In der kommenden Woche sollen Schilder aufgestellt werden, die die Hundebesitzer dazu auffordern, die Ruhezeiten zu respektieren. Im Falle von Verstößen werde die Polizei handeln, hieß es von Seiten der Tierschutzamts.

Schon 2017 hatten die genervten Anwohner mehr als 200 Unterschriften gesammelt und dem Bürgermeister und der Ombudsfrau von Palma, Anna Moilanen, präsentiert. Moilanen hatte die Angelegenheit geprüft und dem Rathaus einen Maßnahmenkatalog vorgelegt. Umgesetzt wurde davon aber bislang nichts.

Auch die Lokalpolizei, Emaya und die Tierschutzbehörde hätten immer wieder Beschwerden erhalten, hieß es in einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.