Blitz-Ampel in Palma in Betrieb genommen

| Palma, Mallorca |
In Spanien kommt es nicht selten vor, dass Fahrer rote Ampeln ignorieren.

In Spanien kommt es nicht selten vor, dass Fahrer rote Ampeln ignorieren.

Foto: Ultima Hora

Wer vom Osten her in Palma de Mallorca einfährt, muss auf der Manacor-Straße künftig höllisch aufpassen. Dort ist seit Kurzem eine Blitz-Ampel in Betrieb. Rot-Sünder können der Verkehrsbehörde dann nicht mehr entgehen. Die Anlage befindet sich an der Kreuzung mit der Manuel-Azaña-Straße.

Unterdessen teilte die Gemeinde Inca mit, dass man dort zwölf Überwachungskameras installieren wolle. Dabei handelt es sich nicht um Apparate, die an Ampeln angebracht wurden, sondern um Geräte, die etwa die Polizei bei der Aufklärung von Unfallursachen helfen sollen. Es ist vorgesehen, dass alles bereits im Sommer funktionstüchtig ist. In Inca sind bereits seit einiger Zeit sechs Kameras zur Beobachtung der Lage rund um den Markt Mercat Cobert in Betrieb.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 25 Tage

Wenn auf Landstraßen bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 90 nichtmal 60 gefahren wird, ist das nicht gerade Verkehrsflußfördernd.Es gibt auch da Richtgeschwindigkeiten.Genauso auf den sogenannten Schnellstraßen.

Falo / Vor 26 Tage

Was ist denn eine 90er Zone, und ist das eine Mindestgeschwindigkeit oder eine Hoechstgeschwindigkeit?

Carmen / Vor 26 Tage

Es müsste viel mehr Blitzampeln geben.

frank / Vor 26 Tage

Richtig, daß man das kontrolliert oder auch die Raserei.Aber wer kontrolliert die "Schleicher" , die in der 90er Zone nicht mal 60 fahren .Auf der einen Seite will man fließenden Verkehr, aber auf der anderen Seite unternimmt man nichts gegen Verkehrsbehinderungen.Bitte nicht so einseitig !!!