Bewohner nach Brandattacke in Wohnungen gefangen

| Palma, Mallorca |
Der Containerbrand vor einem Wohnhaus in Palma ist unter anderem auch auf dieses Auto übergeschlagen.

Der Containerbrand vor einem Wohnhaus in Palma ist unter anderem auch auf dieses Auto übergeschlagen.

Foto: Julio Bastida

Schock am Ostersonntag: Aufgrund eines Brandanschlags in Palmas Calle Poeta Guillem nahe des Kinos Cineciutat waren etliche Bewohner seit 5.30 Uhr für einige Stunden in ihren Wohnungen gefangen. Der vor dem betroffenen Wohnhaus angezündete Container blockierte den einzigen Ein- und Ausgang.

Die Flammen schlugen bis in den vierten Stock, verbrannten Balkonteile und Balkonmöbel und brachten Fenster zum Explodieren. Auch zwei Autos gingen in Flammen auf. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Verletzt wurde niemand.

Wie die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora erfahren hat, hätten die Bewohner bereits vor Monaten Beschwerde wegen des Container-Standortes bei Palmas Stadtverwaltung eingelegt.

In der Nacht zum Ostersonntag brannte in Palma ein weiterer Container am Paseo Marítimo auf Höhe des Auditoriums. In den vergangenen Monaten standen besonders in der Inselhauptstadt immer wieder Müllcontainer in Flammen. Ob dahinter dieselben Täter stecken, ist derzeit noch nicht bekannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.