Mitglieder der Bohrer-Bande auf Mallorca gefasst

| Palma, Mallorca |
Die Guardia Civil hat das Einbruchswerkzeug der "Bohrer-Bande" sichergestellt, darunter auch der namensgebende "Drillbohrer", mi

Die Guardia Civil hat das Einbruchswerkzeug der "Bohrer-Bande" sichergestellt, darunter auch der namensgebende "Drillbohrer", mit dem Fenster geöffnet wurden.

Foto: Guardia Civil

Die Guardia Civil hat zwei Männer für mehr als 50 Diebstähle in Häusern auf Mallorca verhaftet. Sie sollen Mitglieder der bekannten "Bohrer-Bande" sein, von der weitere Mitglieder bereits 2016 für mehrere Einbrüche hochgenommen wurden.

Während die Bewohner der Luxushäuser schliefen, sollen sich die beiden aus Südosteuropa stammenden Männer Zugang zum Wohnraum verschafft haben. Entweder wurden Zylinderschlösser ausgehebelt, Löcher in Fenster gebohrt oder sich mit anderen Werkzeugen Zutritt verschafft. Die Täter hatten vor dem Zugriff meist den Sicherheitsdienst der Häuser beobachtet und vermutlich einen unachtsamen Moment genutzt.

Betroffen waren seit 2015 Häuser in fast 20 Gemeinden der Insel. Bewohner von Valldemossa wurden in einer Nacht sogar gleich dreimal heimgesucht. Mit der Operation "Grauer Löwe" war die Polizei den Einbrechern deshalb seit Längerem auf der Spur. In Palmas Stadtteil Es Pil-larí nahe des Flughafens wurden sie am Dienstag schließlich fündig.

Neben dem Tatwerkzeug und 6000 Euro in bar konnten die Beamten zudem vier Luxuskarossen beschlagnahmen. Drei davon sind als gestohlen gemeldet worden, darunter ein Porsche im Wert von rund 145.000 Euro. Die Autos dienten den Tätern bei ihren Raubzügen als Fluchtfahrzeuge.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.