Das ist Mallorcas erste transsexuelle Wahl-Kandidatin

| Palma, Mallorca |
Martina Gual ist die erste transsexuelle Kandidatin für die Parlamentswahl auf den Balearen am 26. Mai.

Martina Gual ist die erste transsexuelle Kandidatin für die Parlamentswahl auf den Balearen am 26. Mai.

Foto: Ultima Hora

Martina Gual ist Mallorca-Kennern vielleicht ein Begriff als Geschäftsführerin des Food-Marktes San Juan im alten Schlachthof S'Escorxador im Norden Palmas. Die junge Frau war mal ein Mann und steht für die Parlamentswahl auf den Balearen am 26. Mai als erste transsexuelle Kandidatin zur Wahl.

Die aus Castellón bei Valencia stammende Gual geht für die linksgerichtete Partei Actúa ins Rennen und hat damit in letzter Minute den vorherigen Spitzenkandidaten Eduardo Sánchez auf Platz zwei in der Parteiliste verdrängt. Die 26-Jährige ist schon lange in der LGBT-Szene aktiv, die sich für die Rechte von Menschen mit anderen als heterosexuellen Geschlechtsidentitäten einsetzt.

Als Volksvertreterin will sie sich für ein Ende von Oligarchie und von "Dominanz der wohlhabenden Oberschicht" in Spanien und auf den Balearen einsetzen. Spanien müsse sich ihrer Meinung nach sozial, kulturell und wirtschaftlich entwickeln.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.