Tod einer Flughafen-Mitarbeiterin auf Mallorca: Richter prüft Anklage gegen Deutschen

| | Flughafen Mallorca |
Szene am Flughafen von Palma, das kleine Foto zeigt die Verstorbene.

Szene am Flughafen von Palma, das kleine Foto zeigt die Verstorbene.

Foto: UH

Der deutsche Tourist, der eine Sicherheitsmitarbeiterin des Flughafen von Mallorca gestoßen hatte, könnte wegen fahrlässiger Tötung angeklagt werden. Das Opfer, eine 64-jährige Argentinierin, starb am Donnerstagabend, nachdem sie wegen schwerer Beinverletzungen operiert worden war.

Der Deutsche wird vorerst wegen Körperverletzung angeklagt. Der Richter in Palma prüft derzeit eine weitere Anklage, die Ergebnisse der Autopsie und andere Beweise stehen allerdings noch aus. Der Urlauber muss wahrscheinlich erneut eine Aussage machen.

Der Mann hatte vergangenen Samstag die Flughafen-Mitarbeitern gestoßen, nachdem sie ihn auf einen Sicherheitshinweis aufmerksam gemacht hatte. Die Frau stürzte und brach sich den Oberschenkelhalsknochen. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 13 Tage

@ jorgli: Rechtsstaatsprinzip siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsstaat & Unschuldsvermutung siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Unschuldsvermutung

jorgli / Vor 13 Tage

wieso sperren sie den nicht sofort weg ????