Deutsche Wanderer auf Trockensteinweg gerettet

| | Andratx, Sant Elm |
Die Bergrettung konnte das Ehepaar ausfindig machen.

Die Bergrettung konnte das Ehepaar ausfindig machen.

Foto: Michels

Die Bergrettung der Feuerwehr und die Polizei von Andratx haben am Sonntag ein deutsches Ehepaar gerettet, das sich auf dem Camí de Cala Egos verirrt hatte. Das Paar war am Morgen von Port d'Andratx losgegangen, um den Trockensteinweg zu erkunden.

Der Weitwanderweg ist auf diesem Abschnitt nur mit Steinmännchen und Farbe markiert. Das Paar in den Sechzigern war in Richtung Sant Elm unterwegs, als es sich verlief. Der Mann alarmierte die Rettungskräfte und schickte ihnen mit seinem Handy ein Foto, auf dem ein weißes Gebäude an der Mole des Hafens von Port d'Andratx zu sehen war. Das Ehepaar befand sich rund zehn Kilometer davon entfernt.

Die Bergrettung konnte die Wanderer schließlich ausfindig machen und sie wohlbehalten in ihr Hotel in Sant Elm zurückbringen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 6 Monaten

Deshalb ist es äußerst hilfreich, sich einer Wanderung genau zu informieren, damit so etwas nicht passiert. Dafür gibt es Wanderführer, in denen die Kniffe vieler Wege genau beschrieben sind und es gibt GPS.

Ein leider unnötiger Einsatz, der trotz des Leichtsinns (zumindest ist das anzunehmen) zum Glück für alle Beteiligten gut ausgegangen ist. Ich kann nur, hoffen, dass das Ehepaar daraus gelernt hat.