Vor El Toro gibt es die meisten Fische balearenweit

| Calvià, Mallorca |
2004 wurde rund um die Insel Toro bei Calviá ein Marinereservat gegründet. Seitdem haben sich gefährdete Fischarten dort wieder

2004 wurde rund um die Insel Toro bei Calviá ein Marinereservat gegründet. Seitdem haben sich gefährdete Fischarten dort wieder angesiedelt.

Foto: Govern

Rund um die Insel Toro in der Gemeinde Calvià wird laut des balearischen Umweltministeriums das höchste Fischvorkommen der Balearen verzeichnet. Eine Probe in der Oberflächenschicht in bis zu 15 Metern Tiefe hat gezeigt, dass die Verteilung der Biomasse auf Arten und deren Entwicklung hier so hoch ist wie an keinem anderen Punkt rund um Mallorca oder ihrer Nachbarinseln – im Vergleich zu Punkten auf Ibiza und Formentera etwa eineinhalbmal so hoch.

2004 wurde rund um die Insel ein Marinereservat gegründet, seitdem ist die Ansiedlung von gefährdeten Arten stetig angestiegen. Seit 2005 hat sich deren Vorkommen in dem Gebiet insgesamt vervierfacht.

Die größten Fischgruppen bei el Toro bilden die Geißbrasse, die Zweibindenbrasse, die Meerrabe und der Zackenbarsch. Letzterer lebt eigentlich in tropischen bis subtropischen küstennahen Gebieten und kann bis zu zweieinhalb Meter lang werden.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.