Heute im TV: Spanien aus der Vogelperspektive

| | Spanien |
Als Weltstadt ist Madrid auch ein kulturelles Zentrum, was durch ihr reiches historisches Erbe belegt wird.

Als Weltstadt ist Madrid auch ein kulturelles Zentrum, was durch ihr reiches historisches Erbe belegt wird.

Foto: ARTE France/© Point du Jour
Als Weltstadt ist Madrid auch ein kulturelles Zentrum, was durch ihr reiches historisches Erbe belegt wird.Die Serie behandelt diverse historische Etappen des Landes.Die Reise führt in die großen Hafenstädte des Landes, von Galicien im Nordwesten entlang der Mittelmeerküste bis nach Cádiz im S

Eine Woche lang gibt’s bei Arte ganz viel Spanien. Vor allem werden Bilder aus der Luft als Erstausstrahlung gesendet, die von Drohnen aufgenommen wurden.

Den Start macht „Ein Tag in Spanien”. Am Samstag, 11. Mai, wird ab 20.15 Uhr in 90 Minuten ein Gesamtbild des Landes vermittelt. Dann folgen von Montag bis Freitag jeweils um 17.20 Uhr fünf 25 bis 30 Minuten lange themenbezogene Dokumentationen unter dem Titel „Spanien von oben – Geschichte(n) eines Landes”.

„Als Spanien ,Hispania’ hieß” führt am 13. Mai zurück bis in die Zeit der Römer. Später prägte und bereicherte die islamische Herrschaft die spanische Kultur. Darum geht es am 14. Mai in „Al-Andalus – Das islamische Spanien”. Mit den Kämpfen um die Rückgewinnung der Iberischen Halbinsel durch katholische Königreiche befasst sich am 15. Mai „Die Reconquista”. Die Eroberung ferner Länder steht dann am 16. Mai im Mittelpunkt der Folge „Die Ära der Konquistadoren”. Betonburgen Ruinen und Denkmäler bilden den Schwerpunkt der letzten Folge der Reihe, die am 17. Mai unter dem Titel „Das Erbe de Bürgerkriegs” zu sehen ist.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.