Bußgeld für Kauf bei Straßenhändler verhängt

| Palma, Mallorca |
Straßenhändler und Urlauber in Palma.

Straßenhändler und Urlauber in Palma.

Foto: Ultima Hora

Beamte der Lokalpolizei von Palma de Mallorca haben erstmals einem Touristen ein Bußgeld auferlegt, der bei einem illegalen Straßenhändler etwas eingekauft hat. Ein ausländischer Urlauber wurde in der Schinkenstraße an der Playa de Palma erwischt.

Nach am Dienstag veröffentlichten Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora wurde dem Mann mitgeteilt, dass er 100 Euro zahlen müsse. Einer neuen, seit Mai geltenden Verordnung der Stadt Palma zufolge ist dies der geringste Betrag bei einer Bandbreite bis 750 Euro. Um dem Mann nachweisen zu können, dass er bei einem Straßenhändler gekauft hat, war laut Polizeikreisen zuvor sogar extra ein in Zivil auftretendes Spezialaufgebot der Ordnungshüter vor Ort platziert worden.

Der Tourist zahlte die Strafe nicht sofort, sondern muss diese später begleichen. Da es sich um einen Ausländer handelt, ist es fraglich, ob es überhaupt dazu kommt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Mustermann@ der Kollege meinte die Assoziationen die im Kopf eines gutgläubigen Touristen vorgehen und er sich prompt veranlasst fühlt diesem "Armen" aus Afrika helfen zu müssen. Woher sollte er wissen, um was es tatsächlich geht? Und dass es im nächsten Chinaladen die gleichen Artikel zum tatsächlichen Preis gibt? Wer z.B. eine Sonnenbrille kauft sollte auch wissen, sie haben keine Gläser mit UV-Schutz. Also Finger weg.

Silke / Vor 3 Monaten

@Metti: Na meine Rede... schön, dass wir wenigstens einer Meinung sind.

Ron Keller / Vor 3 Monaten

Die Links-Regierung zeigt, wer ihr wichtig ist: Kauft ein Tourist bei einem illegal Eingewanderten, wird er (der Tourist) bestraft; der illegal Eingewanderte hingegen bekommt als Anreiz, möglichst lange zu bleiben, von der Links-Regierung eine kostenlose staatliche Gesundheitsversorgung.

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Christoph, damit man ihnen keine Stütze bezahlen muss, lässt man sie weiter machen, statt ab zu schieben.

Metti / Vor 3 Monaten

Nachtrag: Grade wir Deutsche lieben es "Schnapper" zu machen. Also von daher fördert auch unsere Mentalität dieses Treiben.

Metti / Vor 3 Monaten

Na hier gehts ja ab. Die Sache ist doch soo einfach: einfach nicht bei den Händlern kaufen. Warum muss man dort diese Fakes kaufen ( Rolex, etc. ) Warum ist man nicht mit dem zufrieden, was man hat. Nein...das geht nicht...man muss nach außen leben, wie man meint, das reiche Leute leben. Daher haben diese Straßenhändler unter anderen den Zulauf. Weil da kann man für kleines Geld an so eine Ware kommen. Einfach mal zufrieden sein, das können die wenigsten. Auch anderen was gönnen...geht nicht. Da kommt der Straßenhändler doch grade recht. Allerdings haben diese Händler stark zugenommen. Wie dem auch sei...regt euch nicht auf, nichts dort kaufen, keine Hütchenspielerei machen, etc...dieses auch an Mitmenschen weitergeben...und das Problem verschwindet von alleine. Da genügend dort kaufen, werden diese immer mehr. Ergo: Jeder von uns hat es in der Hand, ob sowas sich auswächst oder nicht....

Christoph / Vor 3 Monaten

Mal ne Frage: mal angenommen, man schafft es den Straßenhandel komplett abzuschaffen, egal in welchem Ort auf Mallorca. Was machen die Straßenhändler denn dann den lieben langen Tag? Wenn diese dann kriminell werden und in jeder dunklen Ecke warten, nein, bitte nicht mit der Rassismus-Keule kommen, bin ich mal gespannt wie groß dann das Geheule ist...

frank / Vor 3 Monaten

Bingo.Voll ins linke Wespennest gestochen.Ein Witz, wie manche Aussagen in die rechte Schublade gepackt werden.Viele feiern Muttertag, im Berliner Fußballstadion werden Bundesligaspiele und Veranstaltungen durchgefüher.Die Autobahn wird tägl.von Mio.Fahrzeugen genutzt.Wieviele Schulen, Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen aus alten Zeiten genutzt.Aber ganz ehrlich, wer hat das alles ins Leben gerufen ??? Ein Österreicher, der die Welt in den Abgrund stürzte mit den Anfangsbuchstaben A.H.Aber es wird weder Muttertag abgeschafft, das Olympiastadion abgerissen,....Also bitte.

Theo / Vor 3 Monaten

@Bluelion - Sie interpretieren Martin bewusst falsch.

"Der Tourist denkt dann pauschal "Oh ein Neger! Da kaufe ich vorsichtshalber mal nichts, sonst zahle ich am Ende Strafe!"

Der Tourist denkt heute nicht so. Er wird erst in der Folge dieser Verordnung so denken. Allein dass diese illegalen schwazafrikanischen Händler - welche zweifellos der organisierten Kriminalität mit zweistelligen jährlichen Millionengewinnen zuzurechnen sind - auf Betreiben der linken Regierung nicht aus dem Verkehr gezogen und bestraft werden, ist ein klar rassistischer Akt. Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe Sonderrechte eingräumt und stehen über dem Gesetz. Wenn Sie meinen dass das gut geht, bitte sehr. Es sei Ihnen gegönnt. Übrigens bin ich jeden Tag in Portixol. Ich weiß sogar wo die illegalen Händler dort ihre gefälschte Ware bunkern. Aberf bitte, ich will Ihnen gern auch diese Meinung lassen, dass es dort sowas garnicht oder nur sehr selten gibt.

Mustermann / Vor 3 Monaten

@Bluelion - ""Der Tourist denkt dann pauschal "Oh ein Neger!..." So denken vielleicht Sie, aber sicherlich nicht der "Tourist pauschal", weil der mehr im Hirn hat"... Das war von Martin sicher etwas überspitzt formuliert um den latenten Rassismus dieser Verordnung deutlich zu machen. Aber trotzdem mal die Nachfrage. Wie denken denn die Touristen dann darüber, wenn es doch nur schwarzafrikanische Straßenhändler gibt welche auf Mallorca gefälschte Markenprodukte feilbieten. Welche Erziehung soll hier was bewirken? Eine innerliche Höflichkeitsbekundung, nachdem man als Tourist Strafe für einen Kauf bei denen gezahlt hat und dafür ein Spezialkommando in Zivil auf Lauer lag? Ist ja in den Kommentaren schon alles gesagt. Die Realität wird es richten - auch in den Köpfen der "anständig" erzogenen.