Wasserski-Fahrer am Muro-Strand verärgern "Govern"

| Muro, Mallorca |
Blick auf den Muro-Strand.

Blick auf den Muro-Strand.

Foto: Ultima Hora

Die Balearen-Regierung stößt sich intensiv an Wasserskifahrern vor der berühmten Playa de Muro im Norden von Mallorca. Diese Aktivitäten stören die Bewegungen von Delfinen, Wasserschildkröten und Vögeln, wie es in einem am Donnerstag verbreiteten Bericht der Umweltkommission heißt. Deswegen wurde die zuständige Gemeinde Muro angewiesen, sich intensiver um die Beeinträchtigung der Natur zu kümmern.

Die Aktivitäten finden den Angaben zufolge sehr nahe an der Küste und unweit vom an Vögeln reichen Naturpark S'Albufera statt, was besonders schädlich sei. Vor allem die Lautstärke der Motoren und Motoröl, das ins Wasser gelangt, würden die Fauna verstören.

Die Playa de Muro ist zusammen mit Es Trenc der längste Strand auf Mallorca. Er gilt wegen seines türkisblauen Wassers als veritables Paradies.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.