Mehr Schnellfähren zum spanischen Festland

| Palma, Mallorca |
Blick auf die "Cecilia Payne".

Blick auf die "Cecilia Payne".

Foto: Ultima Hora

Die Fährgesellschaft Baleària erhöht die Zahl der Verbindungen von Mallorca mit dem spanischen Festland. Bis zum 8. September werden auf der Strecke, die auch über Ibiza führt, zwei Schnellboote nach und von Dénia im Einsatz sein, nämlich die "Pinar del Río" und die "Cecilia Payne", wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Die Boote fahren in der Stadt bei Alicante täglich jeweils um 10 und 17 Uhr ab, ab Palma de Mallorca geht es um 8 bzw. 16 Uhr los. Ibiza verlassen die Fähren um 11 und 13 Uhr.

Die "Pinar del Rio" fasst 462 Personen und 80 Autos, auf der "Cecilia Payne" finden 800 Gäste und 200 Gefährte Platz. Beide Schiffe bringen es auf 32 Knoten. Das sind knapp 60 Kilometer pro Stunde. Die Fahrt nach Dénia dauert knapp fünf Stunden.

Aufs spanische Festland kommt man von Palma und Port d'Alcúdia aus auch mit Schiffen von Baleària und Trasmediterránea nach Barcelona, Gandia und Valencia.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Ja schön. Aber! Mit was werden sie angetrieben? Diesel oder LNG?