Gluthitze löst Warnstufe Orange in der Mitte von Mallorca aus

| Mallorca |
Achtung Achtung!

Achtung Achtung!

Foto: Aemet

Die seit Tagen anhaltende extreme Hitze setzt Mallorca dieses Wochenende noch nachdrücklicher zu als ohnehin schon. Bei Höchstwerten nur knapp unter 40 Grad galt am Samstag im Innern der Insel Warnstufe Orange. Das bedeutet, dass man sich unbedingt im Schatten aufhalten und viel Wasser trinken sollte.

Nachts fällt das Schlafen inzwischen schwer, da die Werte 22 Grad nicht unterschreiten.

Zu allem Überfluss wehte bei gleißendem Sonnenschein nur wenig Wind. An dieser Wetterlage ändert sich bis Sonntag kaum etwas. Für die Inselmitte gilt dann aber wegen geringfügig niedrigerer Werte Warnstufe Gelb. Am Freitag hatte der Höchstwert 37,9 Grad betragen und wurde in Pollença gemessen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 9 Monaten

Panorama bezieht seine Informationen nicht von neutralen Institutionen. Man hat auch kein Interesse die real aufgezeichneten Klimadaten periodisch zu ordnen und nach Dauer und Zeit exakt statistisch auf zu arbeiten. Stattdessen haut man den Zusehern irgendwelche Zahlen und eigene Interpretationen um die Ohren. Die sind leider darin überfordert sie auf Korrektheit zu überprüfen.

Majorcus / Vor 9 Monaten

"Hitzewellen werden länger und heftiger - (...) Wahrscheinlichkeit, dass im mediterranen Raum Hitzewellen auftreten, seit Beginn der Industrialisierung sogar um das Hundertfache zugenommen, wohingegen sie sich anderswo in Europa nur verdoppelt hat." Quelle: www.swp.de/panorama/klimawandel-hitzewellen-werden-laenger-und-heftiger-31537376.html

Ronald / Vor 9 Monaten

Normales Wetter halt und über die Jahre gesehen auch normales Klima. Sonst hätte man schon diverse Hitzerekorde der letzten 5, 10, 20 oder hundert Jahre gemeldet. Und nicht vergessen, der Frühling war sicher kälterekordverdächtig - aber da kommt natürlich keine Meldung nach.