Königin Letizia eröffnete das Filmfest im Schloss Bellver. | Youtube: Ultima Hora

Die Kulisse war passend. Im Schloss Bellver hat Spaniens Königin Letizia am Dienstagabend die neunte Ausgabe des Atlàntida Film Fests eröffnet. Sie gilt als große Kinofreundin. Ehrengast war der britische Regisseur Ken Loach, der mit dem Festivalpreis "Masters of Cinema" ausgezeichnet wurde.

Rund 400 Gäste feierten bei Häppchen und Cocktails im Innenhof des hoch über Palma gelegenen Schlosses, darunter die Regierungschefin der Balearen, Francina Armengol, und Palmas neuer Bürgermeister José Hila.

Gegen 20 Uhr traf schließlich der royale Ehrengast in schlichtem schwarzem Top und weißer Hose gemeinsam mit Kulturminister José Guirao und der Leiterin des spanischen Filminstituts, Beatriz Navas, ein.

Im Beisein des Regisseurs Agustí Villaronga flimmerte anschließend dessen neuester Film "Nacido Rey" über die Leinwand. Die britisch-spanische Koproduktion schildert die Kindheit von König Faisal von Arabien, der im Alter von 14 Jahren auf eine diplomatische Mission nach London geschickt wurde. Königin Letizia schaute neben Francina Armengol und Festivalleiter Jaume Ripoll in der ersten Reihe zu.