Polizisten führen mehrere Randalierer in Cala Rajada ab

| Capdepera, Mallorca |
Der Ort macht eigentlich einen sehr friedlichen Eindruck.

Der Ort macht eigentlich einen sehr friedlichen Eindruck.

Foto: Ultima Hora

Das Bade-Dorado Cala Rajada im Nordosten von Mallorca kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-jährigen Deutschen erschütterten weitere gewalttätige Zwischenfälle den Ort: Beamte der Lokalpolizei nahmen den Vater eines bekannten Fußballers von Real Mallorca fest, der sich mit ihnen geprügelt hatte, nachdem er bei einem Musikfestival Straßenschilder, Stühle und sogar einen gelben Container ins Meer geschleudert hatte.

Die Polizisten führten auch einen zweiten Mann ab, der dem Festgenommenen zur Hilfe eilen wollte, als dieser in einen Wagen verbracht wurde. Insgesamt wurden bei dem Zwischenfall vier Ordnungshüter verletzt.

Ebenfalls in Cala Rajada richtete ein weiterer Mann Zerstörungen in der Rezeption des Hotels Son Moll an. Der Mann flüchtete, konnte aber von Beamten gestellt werde. Voller Blut wurde er ins Krankenhaus Manacor gebracht, wo er von der Guardia Civil festgenommen wurde.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.