Zwei Frauen mutmaßlich an Playa de Palma vergewaltigt

| Palma, Mallorca |
Nationalpolizisten im Einsatz.

Nationalpolizisten im Einsatz.

Foto: Ultima Hora

Zwei Frauen sind auf Mallorca mutmaßlich vergewaltigt worden. Bei mindestens einer der Urlauberinnen soll es sich laut Medienberichten um eine Deutsche handeln.

Es handelt sich um zwei voneinander unabhängige Taten, die laut der spanischen Nationalpolizei aber beide an der Playa de Palma in der Nacht zum Sonntag verübt worden sein sollen. Beim ersten Fall soll die mutmaßliche Deutsche einen spanischsprachigen Mann angezeigt haben, mit dem sie vor einem überregional bekannten Bierlokal ins Gespräch gekommen war. Am Strand soll der Mann dann zudringlich geworden sein. Die 19-jährige Frau kam ins Krankenhaus Son Llàtzer, eine Untersuchung soll Hinweise auf eine Vergewaltigung bestätigt haben.

Im gleichen Krankenhaus wurde ebenfalls in jener Nacht eine weitere Frau nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung an der Playa de Palma eingeliefert. Sie zeigte die Tat aber nicht an. Die Nationalität und die weiteren Umstände wurden zunächst nicht bekannt.

Vor einigen Wochen hatte die Vergewaltigung einer 18-Jährigen in Cala Rajada durch die deutsche Presse die Öffentlichkeit aufgewühlt.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 5 months

Früher hats geheissen, Mallorca die Hausfrauen-Insel. Dann vor der Wende, das 11. Deutsche Bundesland. Heute = Zentrale der Kriminalität. Es gibt so gut wie nichts, dass es nicht auf der Insel gibt. - Nun ja, aber warum ist das so?