Palma-Bürgermeister kündigt Härte gegen Schmierfinken an

|
Bürgermeister Hila (r.) vor einer mit Schmiereien verunstalteten Wand.

Bürgermeister Hila (r.) vor einer mit Schmiereien verunstalteten Wand.

Foto: Ultima Hora

Auf Graffitisprüher und andere Schmierfinken kommen in Palma de Mallorca härtere Zeiten zu. Oberbürgermeister José Hila (Sozialisten) kündigte am Montag an, den Kampf gegen die Verunstaltung der Stadt zu intensivieren. Wer erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 700 Euro rechnen.

Hila gab zu, dass Palma ein Problem mit Menschen habe, die sich "unzivilisiert" verhielten. Um Schmierereien zu verhindern, würden jetzt mehr Lokalpolizisten dafür abgestellt.

Vier von der Stadt beschäftigte Personen würden sich jetzt daranmachen, Schmierereien zunächst an öffentlichen Gebäuden und Denkmälern zu beseitigen. Danach kümmere man sich um Verunstaltungen von Privatgebäuden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.