60 Wildcamper am Es Trenc und nahe Cala Deià angezeigt

| Mallorca |
Die Camper staunten nicht schlecht, als die Kontrolleure auftauchten.

Die Camper staunten nicht schlecht, als die Kontrolleure auftauchten.

Foto: Ultima Hora

Mitarbeiter des balearischen Umweltministeriums haben am vergangenen Wochenende 60 Personen angezeigt, die auf Mallorca an unterschiedlichen unter Naturschutz befindlichen Stellen illegal zelteten. Bei der ersten Kontrolle wurden am Samstag sieben Camper unweit des Es-Trenc-Strandes aufgespürt.

Am Sonntag durchkämmten die Beamten dann das Gebiet nahe der Cala Deià und von Llucalcari in der Serra de Traumtana. Dort wurden 53 Camper entdeckt.

Die illegal hausenden Naturfreunde wurden aufgefordert, die Gegenden unverzüglich zu verlassen. Ihnen drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 6000 Euro. Sollte dem geschützten areal Schaden zugefügt worden sein, sind 100.000 Euro strafe durchaus möglich.

Auf den Balearen gibt es 13 geschützte Areale, wo auf keinen Fall gezeltet werden darf. Schilder weisen Wanderer darauf hin, dass dies untersagt ist.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 4 months

Jetzt mal ganz langsam und zum Mitschreiben = offenbar fehlt es am erforderlichen Campinggelände und Platz.

Einen Mangel auf der Insel zu ignorieren, beherrscht man nach wie vor hervorragend. Auf Ibizza gibt es 8 sehr gute Campingplätze. Das interessiert niemanden auf Mallorca.

Ich könnte mir auch denken, dass sowas dem Wohnungsmangel an zu lasten ist. Auf den Canaren schläft Hotelpersonal schon auf der Strasse in ihren Autos. Wohnungen werden an Touristen vermietet und bei B&B und anderen Portalen angeboten. Mit schlecht bezahlten Angestellten verdient man ja auch nix.

Metti / Hace 4 months

NG: Naja, wenn sich das einer nicht leisten kann, hat er nicht gleich die Berechtigung seine Zelte aufzuschlagen. Wenn man keinen Riegel vorschiebt und zwar frühzeitig, ufert das wildcampen aus. Also, von der Polizei, alles richtig gemacht. Bei Radfahrern muß ich Heinz Recht geben. Da fahren viele so, das man den Eindruck haben könnte, das sie Lebensmüde sind. Diese meinen haben das Recht auf ihrer Seite. Bin seit 93 auf der Insel, arbeite hier, weiß also wovon ich rede...

NG / Hace 4 months

Vielleicht sind von den 60 auch welche dabei die sich keinen Urlaub leisten können, was nicht auszuschliessen wäre. Warum wünscht ihr diesen Menschen böse Strafen? Natürlich finde ich es auch nicht toll, aber lieber Heinz und Darkaa !!! Ihr habt also bis Heute immer nach Regeln gelebt??? Seit vosichtig mit Karma......

Heinz / Hace 4 months

...ignorante Personen, die sich über alle Regeln hinwegsetzen: Radfahrer, Hundebesitzer, Raucher...und jetzt auch Wildcamper...

Darkaa / Hace 4 months

Ich bin immer fassungslos über solche ignorante Personen, die sich über alle Regeln hinwegsetzen. Hauptsache Ihre Sache zählt. Verbotschilder betreffen sie nicht.... Hoffentlich bekommen sie eine richtige schöne saftige Strafe!!! Damit Sie auch noch später was von ihrem Urlaub haben.