Volles Meer vor Palmanova auf Mallorca

| Calvià, Mallorca |
Beim Lichten des Ankers reißt der Skipper das Seegras mit aus dem Meeresboden.

Beim Lichten des Ankers reißt der Skipper das Seegras mit aus dem Meeresboden.

Foto: Mallorca Blue
Beim Lichten des Ankers reißt der Skipper das Seegras mit aus dem Meeresboden.Jetski-Fahrer brettern zwischen den Yachten hindurch.

Die Schutzorganisation Mallorca Blue beklagt die Überfüllung des Meeres vor Palmanova. In einem Video der Vereinigung ist zu sehen, wie sich dort an einem Sommertag Yacht an Yacht reiht. Die Naturschützer machten Aufnahmen, wie mehrere Skipper beim Lichten des Ankers das geschützte Seegras aus dem Meeresboden reißen.

Zwischen den Schiffen schwimmen mehrere Personen, während ein Jetski dazwischen hindurch rast. Der Meeresboden vor Palmanova ist mit Unrat übersät. Mallorca Blue weist daraufhin, dass die Belastung des Meeres durch den Schiffsverkehr enorm geworden sei.

Die Umweltschutzorganisation Gob fordert unterdessen die Küstenschutzbehörde auf, die Touristenboote nicht mehr nach Portals Vells fahren zu lassen. Es gebe keinerlei Sicherheitsbestimmungen, die andere Boote und Badegäste vor den großen Schiffen sichern würden. In der vergangenen Woche war ein Video veröffentlicht worden, das einen Ausflugskatamaran bei einem riskanten Ablegemanöver zeigt. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

mario@ Literatur, 6, Setzen, Klasse widerholen !

Majorcus / Vor über 2 Jahren

Wenn die Bucht effizient mit Drohnen überwacht würden, könnten die knappen Ankerplätze online versteiget werden ...

Darkaa / Vor über 2 Jahren

@Mario. Das ist ein Zitat ! Damit meine ich Alle!!! Ich besitze kein Boot.

Mario / Vor über 2 Jahren

Darkaa Wir? Du!!

Darkaa / Vor über 2 Jahren

Umweltschutz: Bisher wussten wir nicht , was wir taten. Jetzt tun wir nicht, was wir wissen. ( Hanke)