Zu viele Liegen und Sonnenschirme in Sa Coma

| Sa Coma |
Der Strand von Sa Coma.

Der Strand von Sa Coma.

Foto: UH

Die Umweltschützer von GOB haben am Mittwoch die Überzahl an Sonnenschirmen und Liegen am Strand von Sa Coma im Inselosten kritisiert. Damit würden die Betreiber gegen geltende Vorschriften verstoßen.

Nach Angaben von GOB ist an Stränden in der Sommersaison zwischen den unterschiedlichen Nutzungszonen ein Abstand von 30 bis 40 Metern vorgesehen. In Sa Coma betrage die Entfernung nicht einmal 15 Meter, hieß es in einer Pressemitteilung der Organisation.

Viele Strandeinrichtungen befänden sich zu dem "sehr nah am Wasser". Auch dies sei ein Verstoß gegen geltende Normen. Die Umweltbehörde sieht vor, dass an Stränden mit einer Breite von mehr als 20 Metern ein Mindestabstand von zehn Metern zum Wasser eingehalten werden muss.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

adrian jahn / Vor über 2 Jahren

Wenn Umweltschützer keine anderen Probleme haben als die Liegen am Strand zu zählen tun sie mir leid .