Flüchtlingsboot an der Südküste von Mallorca gelandet

| | Sa Ràpita, Mallorca |
Das Ruderboot wurde sichergestellt.

Das Ruderboot wurde sichergestellt.

Foto: UH

Ein Ruderboot mit Flüchtlingen hat am Donnerstag an der Südküste von Mallorca angelegt. Die Guardia Civil stieß in den Morgenstunden in S'Estanyol nahe Sa Ràpita auf das Boot. Drei Personen wurden bereits festgenommen und auf die Wache nach Manacor gebracht.

Per Hubschrauber sucht die Polizei die Gegend nach weiteren Migranten ab.

Ein weiteres Boot erreichte Ibiza. Vor einer Woche legten Flüchtlinge an der Küste von Formentera an. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Toni Paul / Vor 14 Tage

An all die welcome-Fanatiker: Geht mit gutem Beispiel voran und nehmt eine Flüchtlingsfamilie bei Euch auf. Nicht genug Platz? Ok, dann nehmt zumindest einen auf, Platz ist in der kleinsten Hütte. Geht auch nicht? Hmmmm, dann habt ihr sicherlich eine Bürgschaft für einen Flüchtling übernommen und helft ihm bei Behördengängen und leistet ihm finanzielle Hilfe? Auch nicht???

Dann hört auf, etwas von der Allgemeinheit zu fordern was ihr selbst nicht leisten wollt!

Muli / Vor 15 Tage

Vor Italien ist ein spanisches NGO Boot mit Flüchtlingen an Bord und sucht einen Hafen,damit die Menschen von Bord können. Letztes Jahr haben in Palma viele Menschen FÜR die Aufnahme von Flüchtlingen demonstriert, nur die NGO Schiffe fahren nicht bis Spanien warum wohl. Aus Angst vor Strafen wegen Schlepperei. Wo bleiben die Demos für die Übernahme dieser Bootsflüchtlinge, sind nur über 100.