Weitere illegale Migranten bei Llucmajor festgenommen

| Llucmajor, Mallorca |
Das Boot, "patera" genannt, mit dem illegale Einwanderer aus Algerien am Donnerstag an der Küste von Llucmajor angelegt hatten.

Das Boot, "Patera" genannt, mit dem illegale Einwanderer aus Algerien am Donnerstag an der Küste von Llucmajor angelegt hatten.

Foto: Ultima Hora

Nachdem die Guardia Civil am Donnerstag auf Mallorca ein Flüchtlingsboot mit drei Männern festgesetzt hatte, sind zwei weitere illegale Einwanderer entdeckt worden. Die Polizei nahm nahe des Club Nautico in s'Estanyol (Gemeinde Llucmajor) zwei ebenfalls aus Algerien stammende erwachsene Männer fest.

Per Hubschrauber suchte die Polizei die Gegend nach weiteren Migranten ab. In dieser Woche sind ebenfalls auf den Nachbarinseln Ibiza elf und auf Formentera neun ankommende Flüchtlinge aus Nordafrika festgesetzt worden.

Die Guardia Civil will nun eine spezielle Überwachungsvorrichtung in Häfen und Flughäfen einrichten. 2018 wurden auf den Balearen insgesamt 115 illegale Einwanderer festgenommen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Hace 4 months

Schön, Afrika hat über 1,2 Mrd.Einwohner.Dort kann man nicht alles auf die klimatischen Veränderungen schieben, warum so viele flüchten.Kriege, die Jahrzehnte geführt werden, großteils Glaubens-oder Bodenschätzebedingt.Misswirtschaft, Korruption,...Eine für Europa ungewöhnlich hohe Kinderanzahl pro Familie.Das Flüchtlingsthema wird uns noch Jahre begleiten.....