Bagger schaffen Seegras am Es-Trenc-Strand weg

| Campos, Mallorca |
Bagger am Es-Trenc-Strand.

Bagger am Es-Trenc-Strand.

Foto: Ultima Hora

Mitarbeiter des balearischen Umweltministeriums haben am Montag damit begonnen, Seegrasberge am Es-Trenc-Strand bei Sa Ràpita abzutragen. Darüber regten sich die Umweltschützer der linksregionalistischen Organisation GOB auf. Sie argumentierten, dass die übelriechenden Vegetationsreste keine Gefahr für die Badegäste seien und der Es-Trenc-Strand in einem Naturpark liege.

Der GOB forderte die Balearen-Regierung jetzt auf, das Vorgehen zu erklären, zumal solche Pflanzenreste sogar aus dem Wasser geholt worden seien, was "völlig verboten" sei.

In den vergangenen Wochen hatten sich immer wieder Urlauber, Chiringuito-Betreiber und auch die Gemeinde selbst bei der Regierung über das Seegras . Der Govern blieb jedoch bisher untätig, wohl auch, weil er das Gebiet um die einst karibikgleiche Playa vor zwei Jahren zum Naturpark erklärt hatte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 2 Monaten

Richtig so, Natur stört nur und behindert das Geschäft ... Jedes Naturschutzgebiet braucht genügend schweres Gerät, sonst macht die Natur, was sie will ...

adrian jahn / Vor 2 Monaten

Ich war letztes Jahr am Strand von Es Ternc und kann nur sagen furchtbar . Mallorca ist meine zweite Heimat ,aber was hier abgeht hat nichts mit Umweltschutz zu tun sondern gleicht eher einer Schikane Wenn Urlauber einen Traumstrand suchen sollten sie den Sender Sonnenklar TV schauen. Sonnenklar TV ist ein Reisesender der Traumziele mit Traumstränden zeigt .