Deutsche mutmaßlich an der Playa de Palma vergewaltigt

| Palma, Mallorca |
Nationalpolizist im Einsatz an der Playa de Palma.

Nationalpolizist im Einsatz an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca ist erneut eine deutsche Urlauberin mutmaßlich vergewaltigt worden. Beamte der spanischen Nationalpolizei nahmen am frühen Sonntagmorgen an der Playa de Palma laut einer Pressemitteilung vom Montag zwei Männer fest, die sich auf dem Strand an der 20-Jährigen vergangen haben sollen.

Die Frau hatte die Beamten, die dort auf Patrouille unterwegs waren, um Hilfe gebeten und angegeben, vergewaltigt worden zu sein. Daraufhin stürzten sich die Polizisten auf die mutmaßlichen Täter. Bei denen soll es sich um einen 32-jährigen Deutschen und einen 21-jährigen afghanischen Staatsangehörigen handeln.

Anfang Juli hatte eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-jährigen Deutschen in einem Hotelzimmer in Cala Rajada international für Schlagzeilen gesorgt. Zwei tatverdächtige kurdischstämmige Deutsche sitzen seitdem auf Mallorca in Untersuchungshaft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mats / Vor 11 Tage

Und ich wünsche mir einen fairen Umgang mit dem Opfer, Majorcus@. Damit nicht wieder, wie bei der letzten Gruppenvergewaltigung auf Mallorca im Nachhinein das Opfer ein 2. Mal vergewaltigt wird durch unsägliche Hetze der Täterfreunde in den sozialen Netzwerken.

Dietmar Clausen / Vor 12 Tage

@berger Es gibt keine Grund die Balearen zu meiden - es gibt nur bestimmte Regionen in denen eine Beklopptenballung stattfindet - aber da zieht es mich eh nicht hin.

Wir lieben Menorca - und schätzen partyfreie Orte auf Mallorca in denen es noch zivilisiert zugeht (gibt es durchaus noch) in denen man sich nicht fühlt wie in "Deutschland reloaded".

Gert / Vor 12 Tage

Es wird immer schlimmer,sogar Radio,Fernsehen,Medien allgemein berichten darüber das es immer mehr wird auf Mallorca mit Vergewaltigungen! Es sollte mal darüber nachgedacht werden,das ein NEUES GESETZ auf’n Markt kommen sollte - wer solches antut / Todesstrafe...es wiedert mich an jedes Mal solches zu lesen.Beteiligt sind Kurden,Afghane,deutscher u was kommt als nächstes oder nächster.Hoffe das die Geschädigten es irgendwie verarbeiten können.

Tuttifrutti / Vor 12 Tage

Was seid ihr doch für arme Wichte. Auf normalem Weg geht bei euch wohl nichts? Fast jede Woche liest man von Vergewaltigungen. Ihr und eure Respektlosigkeit ekeln mich an.

Majorcus / Vor 12 Tage

Schrecklich! Dem mutmaßlichen Opfer alles Gute und vollständige Geneseung. Den mutmaßlichen Tätern einen fairen Prozess. An MM besten Dank, dass der Begriff "mutmaßlich" jegliche Vorverurteilung und die Nennung der Staatsangehörigkeiten jeglichen Rassismus verhindert.

Berger / Vor 12 Tage

Da sieht man, wohin Alkoholexzesse und Drogen in Kombination mit Party rund um die Uhr führen. Mich erinnern die Balearen inwzischen an Sodom und Gomorrha. Wer wirklich Urlaub machen will sollte die Balearen inzwischen meiden! Seiner eigenen Gesundheit zu Liebe.

PS / Vor 12 Tage

Na, dann wird es ja wohl für diese beiden Herren eine sehr lange Urlaubsverlängerung geben (falls die polizeilichen Nachweise die Schuldfrage eindeutig klären). Es sei ihnen gegönnt.