18-Jähriger stürzt in der Cala Banyalbufar 15 Meter tief

| | Banyalbufar, Mallorca |
Die Bucht von Banyalbufar ist schwer zugänglich.

Die Bucht von Banyalbufar ist schwer zugänglich.

Foto: Symbolbild/Archiv

Ein junger Mann ist mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Son Espases auf Mallorca gekommen. Der 18-Jährige war am Dienstagmittag in der Cala Banyalbufar 15 Meter von den Felsen ins Meer gesprungen. Dabei zog er sich einen Bruch am Oberschenkel zu.

Auf einem Fels im Wasser harrte der Mann aus, bis die Rettungskräfte eintrafen. Ein Hubschrauber sowie die Bergrettung und ein Krankenwagen rückten an. Die Rettung gestaltete sich aufgrund des abfallenden Geländes sehr schwierig. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Darkaa / Hace 3 months

Jugendlicher Leichtsinn. Haben früher auch Unsinn gemacht. Gott sei Dank lebt er noch. Wünschen gute Besserung....An Erfahrung hat er ja nun gewonnen.