Mallorca-Auswanderer im TV bei Vox

| | Mallorca |
In Andalusien hatten Denise und René Sinz keine leichte Zeit, aber Mallorca soll den Wandel bringen. "Goodbye Deutschland" hat die beiden begleitet.

In Andalusien hatten Denise und René Sinz keine leichte Zeit, aber Mallorca soll den Wandel bringen. "Goodbye Deutschland" hat die beiden begleitet.

Foto: TV Now

TV-Sender Vox zeigt am Dienstag um 20.15 Uhr Neues zu bekannten Mallorca-Auswanderern. Unter anderem zieht die Tochter von Tanja und und Jürgen Kaspers zu ihren Eltern (beide 47), die bereits an der Playa de Palma mit Friseur und Nagelstudio und neuerdings auch mit ihren "Cream Rolls" ein Geschäft betreiben. Allerdings ist die Familie gerade wohnungslos, weil sich der Umzug in ein größeres Haus verzögert. Tochter Jessica (26) wandert also mit Baby Melina mitten ins Chaos aus.

Denise Sinz (56) und ihr Mann René (37) sind mit ihrer Auswanderung nach Andalusien gescheitert. Jetzt will das schillernde Pärchen mit einer Elektroroller-Vermietung auf Mallorca durchstarten. Doch der angemietete Laden ist eine größere Baustelle als gedacht. Schon bald droht den Sinzens das Geld auszugehen. Der Druck ist so groß, dass Denise und René Gefahr laufen, durch die Auswanderung ihre Ehe zu riskieren.

Andrea Goebel (47) lebt schon 25 Jahre auf Mallorca. Die Friseurmeisterin eröffnete vor 15 Jahren ihren ersten eigenen Salon. Mittlerweile führt sie drei Läden. Und damit kommt sie langsam an ihre Grenzen. Der Spagat zwischen Geschäft und ihren zwei Töchtern Caprice (16) und Celine (10) wird immer schwieriger. Andrea steht vor einer wichtigen Entscheidung: Entweder schafft sie es irgendwie, ihr Arbeitspensum herunterzufahren, was bedeuten würde, sich von einem oder zwei Läden zu trennen. Oder sie verliert ihre Kinder ganz aus den Augen. (red/dise)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.