Frau in Klinik-Drehtüre schwer verletzt: Entschädigung

| | Palma, Mallorca |
Der Unfall ereignete sich an einer automatischen Drehtüre des Universitätsklinikums Son Espases in Palma de Mallorca.

Der Unfall ereignete sich an einer automatischen Drehtüre des Universitätsklinikums Son Espases in Palma de Mallorca.

Foto: Pere Bota

Eine Frau, die sich an einer Drehtüre der Universitätsklinik Son Espases auf Mallorca schwer verletzt hatte, erhält eine Entschädigung von 14.000 Euro zugesprochen. Das hat der balearische Gerichtshof entschieden, berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Die Frau hatte seinerzeit nach einem Arztbesuch in dem Gebäudekomplex die Klinik verlassen wollen. Doch die automatische Drehtür stoppte abrupt. Die Frau prallte in dem Ausgang gegen das Glas, stürzte, fiel nach hinten und zog sich mehrere Brüche zu. Die Verletzte muss operiert werden, trug bleibende Schäden davon und war mehr als 200 Tage krankgeschrieben.

In dem Prozess verwies der Klinikbetreiber Ib-Salut darauf, dass bei der Drehtüre alle Wartungen und Inspektionen im Vorfeld korrekt durchgeführt worden waren. Außerdem hätte die gehbehinderte Frau mehr Vorsicht walten lassen sollen.

Zeugenaussagen machten hingegen deutlich, dass bei die Funktionstüchtigkeit der Tür wiederholt Probleme festgestellt worden waren. Auch die Richter widersprachen in ihrem Urteil der Annahme der Klinikverwaltung: Gerade weil es sich um ein Krankenhaus handelt, sei dort mit einer hohen Zahl an Menschen zu rechnen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt seien. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.