Die "Queen Miri" ist durch ihren blauen Rumpf schon von Weitem erkennbar. | UH/G.A.

Am Montag hat die "Queen Miri" in Puerto Portals Station gemacht. Die 92 Meter lange Luxusyacht gehört dem amerikanischen Casino- und Hoteltycoon Sheldon G. Adelson und steuerte die Insel fast zeitgleich mit ihrer "Zwillingsschwester", der "Moonlight II" an.

Letztere gehört dem Sohn des Sultans von Abu Dhabi und wurde 2004 bis 2005 in Griechenland gebaut. Die fast baugleiche "Queen Miri" ist mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21 Knoten allerdings um einiges schneller. Platz finden auf ihr 36 Passagiere und ebenso viele Besatzungsmitglieder. Der augenfälligste Unterschied zwischen beiden Yachten ist die Farbe des Rumpfes, blau bei der "Queen Miri" und strahlend weiß bei der "Moonlight II".

Ähnliche Nachrichten

Luxuriös ist die Ausstattung beider Schiffe. Die "Queen Miri" punktet mit Spa, Beach Club, Swimmingpool, Jacuzzi und Helikopterlandeplatz. Wer die Yacht chartern will, muss pro Woche zwei Millionen Dollar hinblättern.