Leiche lag einen Monat in Wohnung in Palma

|
Das Pullman-Gebäude gilt nicht als Vorzeige-Adresse.

Das Pullman-Gebäude gilt nicht als Vorzeige-Adresse.

Foto: Ultima Hora

Im berüchtigten Elendsbau "Pullman" in Cala Major im Südwesten von Mallorca haben Feuerwehrleute in einer der zahlreichen verwahrlosten Wohnungen eine Leiche entdeckt. Der 61-Jährige starb laut einer Pressemitteilung offenbar eines natürlichen Todes und hatte dort bereits einen Monat gelegen.

Die Feuerwehrleute waren mit Polizisten durch ein Fenster in die Wohnung eingedrungen, nachdem der Chef der Anwohnervereinigung Alarm geschlagen hatte.

Das Pullman-Gebäude befindet sich in Laufweite vom Marivent-Palast. Ursprünglich galt es als guter Wohnort, zumal es über einen Swimming-Pool verfügte. Mit der Zeit verwahrloste der Bau jedoch zusehends und verwandelte sich in einen sozialen Brennpunkt.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 4 Tage

Bedauerlich.Aber in Deutschlands Großstadtanonymität leider trauriger Alltag.

Mats / Vor 4 Tage

Ja traurig. Mittlerweile wird man auch in Spanien nicht mehr vermißt von irgenjemanden und verreckt einsam und allein.