Kult-Café "Longarone" auf Mallorca macht dicht

| Palma, Mallorca |
"Longarone"-Betreiber Ricardo Graells mit den beiden Brüdern und Stammkellnern Santi (l). und Tolo Macías, die 23 und 18 Jahre lang im Eiscafé angestellt waren.

"Longarone"-Betreiber Ricardo Graells mit den beiden Brüdern und Stammkellnern Santi (l). und Tolo Macías, die 23 und 18 Jahre lang im Eiscafé angestellt waren.

Foto: Jaime Moreda

Ein weiteres Kult-Lokal auf Mallorca ist geschlossen: In Palma gibt es keine "Longarone"-Eisdiele mehr. Seit dem 13. September ist nun auch die Filiale in der Via Roma dicht. Betreiber Ricardo Graells hat mehr als 30 Jahre das Geschäft betrieben und verabschiedet sich nun mit 72 Jahren in den Ruhestand.

In den 1980er Jahren etablierte sich die Marke, benannt nach der italienischen Stadt, in Palma schnell, weil die Anzahl der Eiscafés noch gering war. Der erste Laden war mit dem Namen "Longarone" zwischen 1983 und 2007 an der Avenida Argentina, ein zweiter von 1984 bis 2012 in der Calle Sant Miquel zu finden.

Fast drei Jahrzehnte lang gingen zahlreiche Stamm- und Sportkunden im "Longarone" ein und aus. Graells Kinder wollen das Geschäft nicht weiterführen, ein weiteres Hinauszögern seines Ruhestands käme für Graells nicht in Frage, wie er der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora im Gespräch sagte.

Auch die beiden Brüder und Kellner Santi und Tolo Macías, die 23 Jahre und 18 Jahre lang angestellt waren, sehen sich nun nach neuen Jobs um. Was mit den mehr als 200 Quadratmeter großem Ladengeschäft an der Via Roma wird, ist noch unklar.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.