Deutsche Frau auf Mallorca von ihrem Freund getötet

|
In diesem Gebäude wurde die Tat verübt.

In diesem Gebäude wurde die Tat verübt.

Foto: Ultima Hora
In diesem Gebäude wurde die Tat verübt.Colònia de Sant Jordi am Sonntag.Die Leiche wird aus der Wohnung gebracht.

Eine deutsche Frau ist auf Mallorca Opfer häuslicher Gewalt geworden. Der Lebensgefährte soll der 59-Jährigen am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr in Colònia de Sant Jordi im Insel-Südosten einen spitzen Gegenstand in den Körper gestoßen haben. Laut dem Rettungsdienst 061 verursachte der Mann fünf schwere Verletzungen im Oberkörper und im Bauchbereich der Frau.

Hilfskräfte konnten die Frau nicht wiederbeleben. Spanische Medien gaben ihren Namen mit Ika H. an. Der Täter – er soll Spanier sein – wurden den Berichten zufolge von diversen Zeugen nahe dem Tatort in der Avenida Primavera des Badeortes mit einer Stichwaffe in der Hand gesehen.

Am Samstagabend soll die Deutsche Medienberichten zufolge ausgegangen sein. Als sie wiederkam, sei es zu einem Streit gekommen. Die Katzenliebhaberin habe seit sieben Jahren im Küstenort Colònia de Sant Jordi gelebt und sei „sehr nett“ gewesen, sagten Nachbarn. Der Mann sei erst vor wenigen Wochen bei ihr eingezogen und habe regelmäßig viel getrunken.

Vor der Deutschen hatte auf Mallorca der Fall der getöteten Sacramento Roca für Schlagzeilen gesorgt. Die 36-Jäheige war an ihrem Arbeitsplatz in einem Einkaufszentrum von Palma am 16. November 2018 von ihrem Ex-Lebensgefährten erstochen worden. Insgesamt sind seit 2003 auf den Balearen 33 Frauen von Lebensgefährten oder Ex-Partnern ermordet worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 1 Monat

Die Konflicktbereitsschaft bei den Leuten wird immer geringer. Der Griff zur Waffe ( welche Art auch immer ) scheind einfacher zu sein. Man hört das ja nun auch aus Deutschland. Ich denke ein Weltweites Problem.