E-Roller: Auf zwei Rädern am Strand entlang

| | Playa de Palma |
Vor allem an der Playa de Palma erfreuen sich dickbereifte Mietroller großer Beliebtheit.

Vor allem an der Playa de Palma erfreuen sich dickbereifte Mietroller großer Beliebtheit.

Foto: ARCHIVO
Vor allem an der Playa de Palma erfreuen sich dickbereifte Mietroller großer Beliebtheit.Hier ersetzt der Beiwagen den Kinderwagen.Es geht auch ganz klassisch, etwa bei einer Vespa-Tour.

Wer will bei sommerlichen Temperaturen die Strandpromenade schon zu Fuß erkunden? In Arenal sorgen zahlreiche Fahrzeugverleihe dafür, dass den Urlaubern eine bunte Palette an motorisierten Untersätzen zur Verfügung steht.

Ob Standardfahrräder, die schon für sechs bis zehn Euro am Tag zu mieten sind, oder ihre elektrische Variante, die zwar bequemer, aber mit bis zu 30 Euro am Tag auch deutlich teurer ist. Besonders im Trend liegen zurzeit Elektro-Stehroller, Kostenpunkt: zehn Euro pro Stunde.

Beliebt sind auch Scooter, entweder klassisch in Gestalt einer Vespa oder als Elektrogefährt mit dicken Ballonreifen: Viele Urlauber zuckeln damit bis nach Palma. Eine Stunde schlägt mit rund 15 Euro zu Buche, verlangt wird zudem eine Kaution von 50 Euro.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Die "Nationale Empfehlungen für Bewegung" des Bundesministeriums für Gesundheit empfehlen mindestens 150 Minuten/ Woche ausdauerorientierte Bewegung mit moderater Intensität pro Woche durchzuführen. Quelle: www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Praevention/Broschueren/Bewegungsempfehlungen_BZgA-Fachheft_3.pdf Aus gesundheitlicher Sicht ist ein Fahrrad OHNE eAntrieb die beste Wahl - fragen Sie Ihren Arzt!

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Vor etwa 5 Jahren wurde einem schon länger ansässigen Deutschen Verleiher das Vermieten von solchen Rollen verboten. Vor allem weil sich die Busfahrer von der CMT darüber beschwert hatten. Auch die Vermieten von sogen, Partyrädern wurd ihm untersagt. Obwohl sie z.B. in Deutschland ohne Probleme zugelassen wurden.

Carmen / Vor etwa 1 Jahr

Wenn mir ein solcher E-Roller auf der Fußgänger-Promenade in die Quere kommt, wird es einen Riesen-Ärger geben! Versprochen!