Valldemossa bleibt das reichste Dorf der Insel

|
Blick auf das Bilderbuchdorf Valldemossa.

Blick auf das Bilderbuchdorf Valldemossa.

Foto: Ultima Hora

Valldemossa gilt weiterhin als reichste Gemeinde auf Mallorca. Mit einem Brutto-Prokopf-Einkommen von 42.451 Euro im Jahr kletterte das wohl schönste Dorf der Insel spanienweit auf Rang 25, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik der Steuerbehörde Agencia Tributaria hervorgeht.

Hinter Valldemossa folgen Puigpunyent (39.088 Euro, spanienweit Rang 38) und Bunyola (35.98 Euro, spanienweit Rang 64). Die ärmste Mallorca-Gemeinde ist Capdepera mit einem Prokopf-Jahreseinkommen von 21.689 Euro. Sie befindet sich landesweit auf Platz 1165.

Das Einkommen im reichen Valldemossa liegt um 50 Prozent höher als der Durchschnitt auf den Balearen.

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Hace about 1 month

Und wie wird vor Ort in den Klima-Schutz investiert? Weit und breit auf dem Bild ist/ sind keine Isolierung, zu wenige Bäume, Solar-Panel und Windräder zu sehen - oder ist das Bild veraltete?