Haftstrafe nach Flucht bei Alkoholkontrolle auf Mallorca

|
Alkoholkontrolle auf Mallorca.

Alkoholkontrolle auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Ein 33-jähriger Autofahrer, der vor einer Alkoholkontrolle in Llucmajor im Süden von Mallorca geflohen war, ist zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann akzeptierte ein halbes Jahr Gefängnis. Bei seiner Flucht überrollte er fast mehrere Guardia-Civil-Beamte und ignorierte einige rote Ampeln.

Der Zwischenfall hatte sich am 11. August nachts um 4 Uhr auf der Höhe der Ausfahrt Es Pillari in der Nähe der Playa de Palma ereignet. Der Mann war in einem Audi A 3 unterwegs und raste zunächst zum Gewerbepark Son Noguera und dann nach Campos, wo er fünf Tage später gestellt wurde.

Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, der Mann darf 13 Monate lang kein Motorfahrzeug mehr fahren. Außerdem muss er eine Strafe in Höhe von 900 Euro zahlen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 15 Tage

Zum Glück ist bei der Flucht niemand zu Tode gekommen. Eine lebenslanges Fahrverbot hätte gesellschaftlich ein weit höhere Abschreckungs-Wirkung ... EUR 900 Strafe sind lächerlich! Haft wirksamer, wenn sie anzutreten ist. Ansonsten ist diese Nachricht in ein paar Wochen längst wieder vergessen - genau wie Wahlversprechen von Politikern.