Verdächtiger widerspricht sich nach versuchter Entführung

| |
Der Tatverdächtige bei seiner Festnahme.

Der Tatverdächtige bei seiner Festnahme.

Foto: Ultima Hora

Nach der mutmaßlichen Entführung einer jungen Frau an der Plaça d'Espanya in Palma de Mallorca hat sich der festgenommene 40-Jährige in Widersprüche verstrickt. Nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora sagte der Mann zunächst, dass er gar nicht aus einem Lieferwagen ausgestiegen war. Dann habe er zugegeben, das Fahrzeug verlassen zu haben. Anschließend habe er geäußert, dass er mit der Frau nur habe sprechen wollen.

Die Tat soll sich bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zugetragen haben. An der Kreuzung zur Straße Eusebio Estada soll der Mann gegen 1 Uhr nachts versucht haben, die 20-Jährige gewaltsam vom Bürgersteig in seinen Lieferwagen zu ziehen. Laut Angaben des Opfers soll er plötzlich neben ihr angehalten haben, ausgestiegen sein und sie dann fest am Arm gepackt haben.

Nachdem sich die junge Frau heftig wehrte und um Hilfe schrie, kam ihr ein Passant zu Hilfe. Der mutmaßliche Entführer ergriff daraufhin die Flucht. Nach intensiver Suche konnten die Beamten den Mann am Freitag stellen. (it/dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.