Emaya: Wohlschmeckendes Trinkwasser kommt 2021

Palma, Mallorca |
Das Projekt wurde am Freitag vor der Presse präsentiert.

Das Projekt wurde am Freitag vor der Presse präsentiert.

Foto: Rathaus Palma

Bald soll das Wasser aus dem Trinkhahn besser schmecken, verspricht das Wasserversorgungsunternehmen Emaya. Möglich machen soll dies die Modernisierung der Wasseraufbereitungsanlage in Son Tugores und die Einführung eines neuen Filtrationsverfahrens. Dafür investiert das Unternehmen 4,25 Millionen Euro.

Der vorherige Verwaltungsrat von Emaya vergab das Projekt an das Unternehmen Aquambiente y Suez Treatment Solutions. Für die Durchführung sind 20 Monate anberaumt.

Durch das so genannte Ultrafiltration soll das Wasser aus den natürlichen Quellen von Vila, Mestre Pera und d'en Baster, die Palma mit Trinkwasser versorgen, besser aufbereitet werden. Nicht nur der Geschmack soll sich dadurch verbessern, auch die Menge des aufbereiteten Wasser soll von 500 auf 1000 Liter pro Sekunde erhöht werden.

Die Ultrafiltration beseitigt Trübungen und Schwebstoffe und ermöglicht eine Reduzierung der Chemikalien (wie Chlor), die aus hygienischen Gründen eingesetzt werden. Ergebnis ist ein Wasser mit geringem Mineralstoffgehalt.

Mit dem derzeitigen System ist es nicht möglich, das gesamte Quellwasser auch bei starken Niederschlägen aufzubereiten. Grund sind fehlende Kapazitäten und der hohe Trübungsgrad des Wassers. (mais)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Hace about 1 month

Und jetzt noch weniger Chlor & Flaschenpfand - dann wäre Mallorca schon einen Schritt weiter ...