Hund verletzt Personen in Gesundheitszentrum

| |
Der Hund ruht sich nach seinem Angriff aus.

Der Hund ruht sich nach seinem Angriff aus.

Foto: Ultima Hora

Ein beißfreudiger großer Hund hat am Dienstag eine Frau und einen Mann in einem Gesundheitszentrum in Portocolom im Osten von Mallorca angegriffen und schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich nach Medienangaben, als das Tier einen anderen Hund verfolgte.

Bei den Opfern handelt es sich um einen 71-jährigen Rentner, den der Hund in den Arm biss, und eine Frau mittleren Alters. Eine Zeuge äußerte gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, dass der Hund fest zugebissen und nicht losgelassen habe.

Kräfte von Lokalpolizei und Guardia Civil fingen das rabiate Tier - einen "Ca-de-Bou"-Mischling – am Ende ein. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Hace 30 days

Jede (ärztlich) behandelte und abgerechnete Verletzung steigert das Brutto-Sozial-Produkt.

Hajo Hajo / Hace about 1 month

Die armen Leute tun mir leid. Unfassbar !! Um den Halter haftbar zu machen und in Regress nehmen zu können, fehlt der Chip des Hundes, der registriert und damit der Halter amtsbekannt wäre. So einfach ginge es , wenn man es behördlich denn auch wollte. Komisch, dass ausgerechnet die Tierschützer das bis Dato nicht mit Nachdruck fordern? Es wäre doch voll in ihrem Sinne!