Polizisten beraubten Bierkönig und müssen jetzt in Haft

| |

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat zwei spanische Nationalpolizisten wegen eines Überfalls auf das Deutschen-Lokal Bierkönig zu insgesamt sieben Jahren Haft verurteilt. Das meldeten mehrere spanische Medien auf Mallorca am Mittwoch. Die nun Verurteilten hatten im Juli 2015 einen Polizeieinsatz simuliert, ihr Dienstauto mitten auf der Straße abgestellt, mit Waffen hantiert und sich von Mitarbeitern des Pabisa-Konzerns, der den Party-Tempel managt, 300.000 Euro geben lassen. Danach flohen sie.

Jeder der Angeklagten erhielt dreieinhalb Jahre Gefängnis. Einer wurde bereits aus der Nationalpolizei ausgestoßen, der andere gehört zwar noch dazu, wird aber nicht mehr eingesetzt. Die beiden Kriminellen müssen Pabisa auch noch mit 300.500 Euro entschädigen. Ein dritter Angeklagter wurde aus mangel an beweisen freigesprochen.

Der Bierkönig ist bekanntlich neben dem Mega-Park das populärste Party-Lokal unter Deutschen an der Playa de Palma. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Hace about 1 month

Es ist bekannt das es an der Playa de Palma und nicht nur dort auch andere Elemente gibt als nur Klauhuren. Zu aller erst macht man vor der eigenen Haustür sauber, aber nicht mit vier Jahren Verspätung, denn dann ist es sehr beschwerlich alles wieder reine zu bekommen.