Tauben machen sich en masse in Sineu breit

| |
Viele Menschen mögen diese Vögel nicht.

Viele Menschen mögen diese Vögel nicht.

Foto: Ultima Hora

Das in der Mitte von Mallorca gelegene Dorf Sineu wird von einer Taubenplage gebeutelt. Vor allem im historischen Zentrum haben sich viele Exemplare dieser Vögel in alten Gebäuden eingenistet. Vor allem durch den Palau, wo früher noch Nonnen wohnten, flattern die Tauben.

Die Gemeinde setzt jetzt alles daran, der Tauben habhaft zu werden. Deswegen wurden einige Käfigfallen besonders rund um die Hauptkirche installiert. Bürgermeister Tomeu Mulet äußerte, mit Privateigentümern zu sprechen und diese um Zusammenarbeit bei der Bekämpfungskampagne zu bitten.

Sineu zieht vor allem mit seinem Wochenmarkt Touristen an. Auch die historischen Bauten begeistern die Urlauber. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 11 Monaten

Auch Mallorcas Einwohner lieben Vögel, besonders gegart auf dem Teller. Warum Eßt ihr die kleinen Singvögel, nehmt die Tauben da ist richtig Fleisch dran und das Problem ist gelöst.

Darkaa / Vor 11 Monaten

Tauben bleiben ihrem Standort treu. Wenn man sich die Mühe machen würde sie in einem bestimmten Gebäude zu füttern und brüten zu lassen, dann könnte man das Gelege mit Gipseiern ersetzen und es gäbe keinen Nachwuchs. So würde das Problem nach und nach von ganz alleine gelöst. Muss sich nur jemand finden, der Zeit und Muse dafür hat. Wird in Deutschland in einigen Städten erfolgreich umgesetzt.