Emaya hat über 400 Wasserdiebe überführt

Palma |
Immer wieder werden Wasserzähler manipuliert.

Immer wieder werden Wasserzähler manipuliert.

Foto: UH

Bereits 409-mal ist Emaya in diesem Jahr gegen illegal angezapfte Wasserleitungen in Palma de Mallorca vorgegangen. 84 Wasserdiebstähle entdeckte das städtische Versorgungsunternehmen eigenen Angaben zufolge bei Routinekontrollen.

In den restlichen 325 Fällen kooperierte Emaya mit der Polizei und nahm vor allem Problemviertel wie Son Gotleu, Nou Llevant und Camp Redó unter die Lupe. Vereinzelt wurde das Unternehmen auch durch Anzeigen auf die Missstände aufmerksam gemacht.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat das Anzapfen der Wasserleitungen deutlich zugenommen. 2017 wurden 385 derartige Fälle bekannt, 2018 waren es 219.

Wie viele Liter Wasser auf diese Weise illegalerweise abgezapft werden, sei unklar, teilte das Unternehmen mit. Wenn ein Betrug auffliegt, erstattet Emaya Anzeige und berechnet einen fiktiven Wasserverbauch, der dem Verbraucher in Rechnung gestellt wird. Meistens geht dies nicht ohne Gerichtsverhandlung über die Bühne.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.